Wer denkt, dass die textile Produktion im Kreis Borken der Vergangenheit angehört, liegt eindeutig falsch. Davon konnte ich mich heute überzeugen.

Auf Einladung des Betriebsrates diskutierte ich mit Geschäftsleitung und Betriebsrat die Situation der textilen Industrie. "Anders sein, besser sein", darin sieht Ralph Beckmann, Geschäftsführer von IBENA, den Erfolg seiner Firma. "Unser Weg ist die Spezialisierung", und erläutert dabei, dass die Gewebe des mittelständischen Unternehmens aus Rhede auch auf der ISS-Raumstation in den Schlafsäcken der Astronauten Anwendung finden. "Durch kreative Produkte schaffen wir es immer wieder, neue Nischen zu entdecken und uns dort zu positionieren", so Ralph Beckmann.

Ich interessierte mich vor allem für die Themen Ausbildung, Beschäftigung, Leiharbeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Gerade im Ausbildungssektor wünschen sich Geschäftsleitung und Betriebsrat mehr Mut bei den Jugendlichen. Gerd Jansen, Betriebsratsvorsitzender und Rainer Jägering, Betriebsleiter, kritisierten, dass es nur sehr wenige Bewerbungen von SchülerInnen für den technischen Bereich gebe. Viele Schüler, aber auch deren Lehrer, hätten immer noch im Kopf, dass die Textilbranche keine Zukunft habe. Das, so Jansen und Jägering, sei nicht so. Ich versprach, dieses bei allen Gesprächen zum Thema zu machen. Wir müssen gemeinsam für ein positives Bild bei den Ausbildungsberufe im Textilbereich werben. "Haben Sie wieder Mut, als Partei groß zu werden. Entwickeln sie Visionen. Sie sind auf dem richtigen Weg", gab mir Ralph Beckmann mit auf dem Weg.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Vor Ort

26 Jul 2017 08:00 Uhr

BPA - Berlinfahrt
27 Jul 2017 08:00 Uhr

BPA - Berlinfahrt
28 Jul 2017 16:00 Uhr

Tür zu Tür in Bocholt
29 Jul 2017 10:00 Uhr

Tür zu Tür in Velen
20 Aug 2017 08:00 Uhr

Inklusionstag des Jugendwerk Vreden

Positionspapiere aus dem Projekt „Neue Lebensqualität

News

Null Tolleranz

Zum Seitenanfang