Liebe Leserinnen und Leser,

Europa ist unsere Zukunft. Das mag abgedroschen klingen – es stimmt aber. Allerdings nur zum Teil, denn Europa ist nicht nur unsere Zukunft, sondern bereits die Gegenwart. Etwa zwei Drittel aller Gesetze, die wir im Deutschen Bundestag beschließen, gehen auf europäische Regelungen zurück. Ob Verbraucherrechte, Land- wirtschaft oder Umwelt- und Klima- schutz – wesentliche Entscheidungen, die unser Leben ganz konkret berühren, fallen in Brüssel und Straßburg. Das allein ist schon Grund genug, um die Wahl zum Europäischen Parlament in zwei Monaten sehr ernst zu nehmen. Und doch geht es diesmal noch um viel mehr.

Europa steht am Scheideweg und am 26. Mai entscheidet sich, wohin die Reise geht. Setzen sich die Populisten und Nationalisten durch, droht unser Kontinent zurückzufallen in überwunden geglaubte Zeiten. Zeiten, in denen das Gegeneinander dominiert hat, nicht das Miteinander. Über Jahrzehnte erkämpfte Errungenschaften wären in Gefahr: Frieden und offene Grenzen, der Euro, ein riesiger Binnenmarkt, der unseren Wohlstand sichert, Austauschprogramme für Schüler und Studenten und anderes mehr.

 

Anmeldung Veranstaltungen

Pressemitteilungen

Zum Seitenanfang