Header-1.png

Pressemitteilung: Nach neuesten Studienergebnissen werden in Deutschland jedes Jahr Lebensmittel im Umfang von 12 Millionen Tonnen weggeworfen. Ursula Schulte, ernährungspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, fordert deshalb mehr Engagement, um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren.

Sie wirbt für den Zu gut für die Tonne!-Bundespreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, mit dem kreative und praxistaugliche Ideen in diesem Bereich ausgezeichnet werden. Bewerben können sich Betriebe, Vereine, Organisationen und Einzelpersonen noch bis zum 13. Oktober. Ausführliche Informationen zum Preis finden sich unter www.zugutfuerdietonne.de/bundespreis.

"Zivilgesellschaftliches Engagement und innovative Projekte sind sehr zu begrüßen. Wenn wir das Ziel erreichen wollen, die Lebensmittelverschwendung in Deutschland bis 2030 zu halbieren, reicht es jedoch nicht aus, weiter nur auf Freiwilligkeit zu setzen. Ich stehe deshalb einer gesetzlichen Verpflichtung für große Lebensmittelhändler und -produzenten, überschüssige Lebensmittel an gemeinnützige Organisationen wie die Tafeln abzugeben, positiv gegenüber. Gleichzeitig müssen wir die Arbeit der Tafeln finanziell stärker unterstützen, denn diese können schon jetzt teilweise Spenden nicht annehmen, weil es ihnen an Personal, Transport- oder Lagermöglichkeiten mangelt", so Ursula Schulte.

Anmeldung Veranstaltungen

Pressemitteilungen

Zum Seitenanfang