Header-2.png

Egal, was wir Sozialdemokraten machen, es ist garantiert falsch. Hätten wir Olaf Scholz und Klara Geywitz als neue Parteivorsitzende gewählt, wäre der Abgesang auf unsere Partei vielleicht nicht ganz so laut gewesen, aber was zu meckern hätte es auf jeden Fall gegeben. Und die Hälfte der Partei wäre unzufrieden gewesen, so wie jetzt auch. Aber egal, wer unsere Stimme bekommen hat, am Ende sind wir alle Sozialdemokraten, die ab jetzt wieder an einem Strang ziehen müssen. Ich fand es schon anmaßend, dass bei Anne Will dem neuen Duo gleich jegliche Kompetenz abgesprochen wurde. Andere Medien sprechen davon, dass wir uns jetzt abschaffen. Das empfinde ich als arrogant und selbstgerecht. Jeder hat eine Chance verdient und man kann mit seinen Aufgaben wachsen, das haben schon viele bewiesen. Gestandene, vermeintlich mit allen Wassern gewaschene Politiker, sind trotzdem am SPD Vorsitz gescheitert. Vielleicht ist Unerfahrenheit auch eine Chance, denn man geht dann eher mal neue Wege. Und genau das braucht meine SPD. Ach ja, neue Wege kann man auch in der Regierung gehen, man muss diese nur deutlich genug für sich markieren.

 

Anmeldung Veranstaltungen

Pressemitteilungen

Zum Seitenanfang