Header-2.png

SPD-Delegation besucht Lüdinghauser Agrar-Unternehmen

Die Bundestagsabgeordnete Ulla Schulte, der Landtagsabgeordnete André Stinka, Kreistagsmitglied Johannes Waldmann und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Niko Gernitz besichtigten am vergangenen Dienstag unterschiedliche Agrar-Unternehmen in Lüdinghausen.

Dabei überzeugten sie sich auf dem Hof Edelbusch und auf dem Gut Forstmannshof der Familie Böcker von den Ideen moderner Landwirtschaft, dem Erhalt der Münsterländer Kulturlandschaft und Möglichkeiten für die Direktvermarktung. Die Familienunternehmen ersuchten bei den Politikern vor allem Zukunftssicherheit und klare Perspektiven für die Landwirtschaft in Deutschland. Ulla Schulte machte klar: „Die romantische Vorstellung einer Landwirtschaft vor 50 Jahren wird nicht wieder Realität werden. Die Landwirte brauchen aber einen klaren Fahrplan und keine plötzlichen Gesetzesänderungen. Die Politik muss eine klare Perspektive aufzeigen“. Der Hof Edelbusch bietet die Möglichkeit, Gärten zu mieten oder am Rande der „Lüdinghauser Acht“ bei Eis und Kaltgetränken zu rasten. Auf dem Gut Forstmannshof berichteten Herr und Frau Böcker von den Herausforderungen in Zeiten der Covid19-Pandemie sowie der Idee einer Veranstaltungshalle in der alten Brennerei.

 

Zum Seitenanfang