Andrea Nahles unterstützt mich beim Wahlkampf.
Von Tür zu Tür mit Mike Groschek und Nina Andrieshen
Lothar Binding mit dem Thema Steuergerechtigkeit ohne Umverteilung, geht das?
Mit Franz Müntefering in Stadtlohn zum Thema Älter werden ist mehr als Pflege.
Wahlkampf ist Teamarbeit, da braucht man viele helfende Hände.
Infostand in Vreden
Meine wichtigsten Männer - Ehemann Paul und Kanzlerkandidat Martin
Mein Wahlkampfauto
Mein Plakat
Von Tür zu Tür mit Robert Kiesel, Vorwärts Redakteur, Bernd-Josef Beckmann, SPD-Ortsvereinsvorsitzender Rhede
Borken: Unterbezirksparteitag im Lindenhof
Borken: Parteitag der Jusos
Bio-Maisanbau in Vreden
Borken: Kita Burlo, Haus der kleinen Forscher
Besuch der Isselburger Hütte
Gescher: UN Kinderrechtstag
Bocholt: Besuch Technisches Hilfswerk

Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Ich freue mich, dass Sie mich auf meiner persönlichen Internetseite besuchen. Hier können Sie viel über mich und meine politische Arbeit erfahren. Aber das ersetzt natürlich nicht das persönliche Gespräch. Daher freue ich mich über Anrufe, E- Mails oder Einladungen zu Veranstaltungen oder einfach über Hinweise und Ratschläge. Ich will mich in Berlin für die Menschen in unserer Region einsetzen. Dabei geht es mir vor allem um soziale Gerechtigkeit, einer Gesellschaft, in der Jung und Alt zusammenleben können und eine Familienpolitik, die sich an den Bedürfnissen der Eltern und Kinder orientiert. Es wäre schön, wenn Sie Lust und Zeit hätten mich zu unterstützen. Dieses können Sie tun, ohne Parteimitglied zu sein. Sie sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Ihre Ulla Schulte


der Wahlkampf-Countdown läuft! Die ersten Plakate sind geliefert und liegen im Büro zur Abholung bereit. Termine für unseren „Tür-zur-Tür-Wahlkampf“ sind organisiert. Give-aways sind bestellt. Eigentlich könnte es los gehen! Bereits im letzten Newsletter habe ich gesagt, dass in Berlin schon einen „Hauch von Wahlkampf“ gibt. Dieser Hauch entwickelt sich langsam zu leichten Böen. Unserem „Noch-Koalitionspartner“ müssen wir weiter Grenzen setzen. Sie nutzen jede Gelegenheit, um sich als Motor der politischen Entwicklung darzustellen. Doch wir wissen: Soziale Gerechtigkeit, umweltpolitische Perspektive und wirtschaftspolitische Stabilität gibt es nur mit uns.

Dabei dürfen wir uns von den vielen Wahlumfragen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir wissen doch alle, dass das nur Momentaufnahmen sind. Natürlich habe ich mich über den „Schulz-Hype“ wahrscheinlich genauso gefreut, wir ihr. Das tat unserer sozialdemokratischen Seele gut.

Jetzt heißt es, Ärmel aufkrempeln, anpacken und Wahlkampf machen. Auf die Menschen zuzugehen, war schon immer unsere große Stärke. Wir wollen die CDU im Münsterland ein wenig ärgern und ihnen mit guten Argumenten Wählerstimmen abspenstig machen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das an der einen oder anderen Stelle funktioniert. Daran müssen wir gemeinsam arbeiten. Ich habe dazu große Lust und ich denke, Ihr auch! Also, lasst uns anfangen!

Hier gehts weiter, der Newsletter als PDF-Datei zum Download

 

Zeit für mehr Gerechtigkeit.

Ursula Schulte vor Ort

Keine Termine

Facebook

Positionspapiere aus dem Projekt „Neue Lebensqualität

News

Null Tolleranz

Zum Seitenanfang