Junger Rat für Schulte - unter dieser Überschrift habe ich mich mit zwei Klassen der Jodokus-Nünning Gesamtschule getroffen.
Altenpflegeschule des Deutschen Roten Kreuzes - Pflege braucht mehr Lobby
Meine Besuchergruppe im Juli
Glückwunsch an Sebastian Hartmann - zur Wahl zum Vorsitzenden der NRWSPD
Zu Gast bei den Schülerinnen und Schüler der 11. Stufe des Euregio Gymnasiums
Abschlussfoto Veranstaltung: Arbeit 4.0 was ist das eigentlich?
Meine erste Besuchergruppe 2018
Gemeinsam mit meinen Kollegen aus Bund und Land bei Frau Regierungspräsidentin Feller.
Gruppenfoto nach den Beratungen über das Ergebnis der Sondierungsgespräche.
Gruppenfoto nach guten Gesprächen mit den Gewerkschaftern
Andrea Nahles in Bocholt
Mit Franz Müntefering in Stadtlohn zum Thema Älter werden ist mehr als Pflege.
Borken: Kita Burlo, Haus der kleinen Forscher
Gescher: UN Kinderrechtstag
Bocholt: Besuch Technisches Hilfswerk

Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Ich freue mich, dass Sie mich auf meiner persönlichen Internetseite besuchen. Hier können Sie viel über mich und meine politische Arbeit erfahren. Aber das ersetzt natürlich nicht das persönliche Gespräch. Daher freue ich mich über Anrufe, E- Mails oder Einladungen zu Veranstaltungen oder einfach über Hinweise und Ratschläge. Ich will mich in Berlin für die Menschen in unserer Region einsetzen. Dabei geht es mir vor allem um soziale Gerechtigkeit, einer Gesellschaft, in der Jung und Alt zusammenleben können und eine Familienpolitik, die sich an den Bedürfnissen der Eltern und Kinder orientiert. Es wäre schön, wenn Sie Lust und Zeit hätten mich zu unterstützen. Dieses können Sie tun, ohne Parteimitglied zu sein. Sie sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Ihre Ulla Schulte

Die Mitarbeiter und Senioren im Jeanette-Wolff-Seniorenzentrum, Bocholt staunten nicht schlecht, als ich und Barbara Bollwerk mit einem waschechten Präsidenten durch die Räume der AWO gingen. Wilhelm Schmidt, AWO-Bundesvorsitzender hatte auf seiner Sommertour Station in Bocholt gemacht. Begleitet wurden wir von Bürgermeister Peter Nebelo, dem SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Bernhard Pacho und dem Heidener AWO-Chef Hans-Peter Kemper.

Für Wihelm Schmidt war es nach Emsdetten und Marl nun der dritte Besuch in NRW. Oben an auf der Tagesordnung stand die Reform des Pflegeberufegesetzes. Nach kontroverser Diskussion hatte sich die Koalition auf eine zweijährige gemeinsame, "generalistische" Ausbildung für Kranken-, Kinderkranken und Altenpflege geeinigt. Im dritten Jahr soll es dann eine Spezialisierung geben. Ich sehe darin durchaus Chancen, den Fachkräftemangel in den Griff zu bekommen. Der Einsatzbereich von Pflegefachkräften werde so vergrößert. Allerdings, ist nicht alles Gold was glänzt. Es ist halt ein Kompromiss mit unseren Koalitionspartner, der vor allem die privaten Dienste stärken wollte.

Auch Barbara Bollwerk vom Jeanette-Wolff-Seniorenzentrum sieht gerade bei der Umsetzung Probleme auf die Einrichtungen zukommen. "Für mich ist es zwingend erforderlich, dass die angehenden Pflegekräfte gut ausgebildet sind. Mit der gemeinsamen, generalistischen Ausbildung von Pflegehelfern und -Pflegefachkräften kann es zu Über- bzw. Unterforderungen bei der einen oder anderen Gruppe kommen. Das zeigt die Praxis schon heute. Deshalb müssen wir diese Entwicklung bei der Überprüfung des Gesetzes genau im Auge behalten."

Interessant für alle Beteiligten war vor allem das hervorragende Angebot des Jeanette-Wolff-Zentrums. Mit einer eigenen "Kneipp-Abteilung" die Senioren sowohl präventiv als auch kurativ behandelt werden. "Und das ganzheitlich und auf naturkundlicher Basis", so Barbara Bollwerk.

Anmeldung Veranstaltungen

Pressemitteilungen

Ursula Schulte vor Ort

24 Sep 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag
25 Sep 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag
26 Sep 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag
27 Sep 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag
28 Sep 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag
05 Okt 2018 08:00 Uhr

Junger Rat für Schulte - Nünning Gesamtschule, Borken
06 Okt 2018 09:30 Uhr

Gewerkschaftsfrühstück, Bocholt

Facebook

Positionspapiere aus dem Projekt „Neue Lebensqualität

Null Tolleranz

Zum Seitenanfang