Junger Rat für Schulte - unter dieser Überschrift habe ich mich mit zwei Klassen der Jodokus-Nünning Gesamtschule getroffen.
Altenpflegeschule des Deutschen Roten Kreuzes - Pflege braucht mehr Lobby
Meine Besuchergruppe im Juli
Glückwunsch an Sebastian Hartmann - zur Wahl zum Vorsitzenden der NRWSPD
Zu Gast bei den Schülerinnen und Schüler der 11. Stufe des Euregio Gymnasiums
Abschlussfoto Veranstaltung: Arbeit 4.0 was ist das eigentlich?
Meine erste Besuchergruppe 2018
Gemeinsam mit meinen Kollegen aus Bund und Land bei Frau Regierungspräsidentin Feller.
Gruppenfoto nach den Beratungen über das Ergebnis der Sondierungsgespräche.
Gruppenfoto nach guten Gesprächen mit den Gewerkschaftern
Andrea Nahles in Bocholt
Mit Franz Müntefering in Stadtlohn zum Thema Älter werden ist mehr als Pflege.
Borken: Kita Burlo, Haus der kleinen Forscher
Gescher: UN Kinderrechtstag
Bocholt: Besuch Technisches Hilfswerk

Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Ich freue mich, dass Sie mich auf meiner persönlichen Internetseite besuchen. Hier können Sie viel über mich und meine politische Arbeit erfahren. Aber das ersetzt natürlich nicht das persönliche Gespräch. Daher freue ich mich über Anrufe, E- Mails oder Einladungen zu Veranstaltungen oder einfach über Hinweise und Ratschläge. Ich will mich in Berlin für die Menschen in unserer Region einsetzen. Dabei geht es mir vor allem um soziale Gerechtigkeit, einer Gesellschaft, in der Jung und Alt zusammenleben können und eine Familienpolitik, die sich an den Bedürfnissen der Eltern und Kinder orientiert. Es wäre schön, wenn Sie Lust und Zeit hätten mich zu unterstützen. Dieses können Sie tun, ohne Parteimitglied zu sein. Sie sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Ihre Ulla Schulte

In drei Regionalkonferenzen haben die Sozialdemokraten im Kreis Borken über Themen und Ideen diskutiert. Unter dem Motto "Erneuerung braucht Ideen" sind die Ergebnisse in einem Forderungskatalog zusammengefasst und gestern von den beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Ursula Schulte und Ingrid Arndt-Brauer an den SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz übergeben worden. Den Katalog hatte der SPD-Unterbezirksvorsitzende Marc Jaziorski in der vergangenen Woche an die beiden heimischen Bundestagsabgeordneten mit der Bitte übergeben, ihn an Martin Schulz weiterzuleiten.

Das zweiseitige Papier listet Ideen auf, die auch in den Leitantrag der Bundes-SPD einfließen sollen. "Wir haben in unserem Papier die Themen aufgenommen, die die Menschen im Kreis Borken beschäftigt. Dazu gehört eine Rente von der man leben kann, genauso wie Arbeitszeitmodelle, in der der Mensch im Mittelpunkt steht. Wir wollen verstärkt einen Blick auf den ländlichen Raum werfen. Es geht vor allem darum, dass Menschen, die im ländlichen Raum leben und arbeiten, dort auch einkaufen können und eine ärztliche Versorgung erhalten. Wir müssen Heimat definieren und gestalten", so Ursula Schulte und Ingrid Arndt-Brauer.

Neben der inhaltlichen Arbeit haben sich die Sozialdemokraten in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken auch Gedanken über die Arbeitsstruktur ihrer Partei gemacht. "Wir wollen gezielt strategische Partnerschaften mit Vereinen und Verbänden eingehen; wir wollen echte Beteiligung - analog und digital. Wir wollen eine parteioffene Projektarbeit. Wir wollen eine Stärkung der SPD im ländlichen Raum. Erneuerung braucht Ideen! Der SPD-Unterbezirk Borken liefert", freuen sich die beiden SPD-Bundestagsabgeordneten auf einen weiteren, spannenden Diskussionsprozess.

 

 

 

Anmeldung Veranstaltungen

Pressemitteilungen

Ursula Schulte vor Ort

17 Okt 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag
18 Okt 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag
19 Okt 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag
30 Okt 2018 18:00 Uhr

Veranstaltung "Gute Pflege" im Burghotel Pass, Südlohn-Oeding

Facebook

Positionspapiere aus dem Projekt „Neue Lebensqualität

News NRWSPD

Null Tolleranz

Zum Seitenanfang