Ich unterstütze die Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unter dem Motto "Keine Tiere unterm Weihnachtsbaum".

Bei vielen Kindern steht ein Haustier ganz oben auf dem Wunschzettel. In vielen Fällen geht dieser Wunsch an Heiligabend auch in Erfüllung. Der Kauf eines Haustieres, ob klein oder groß, will gut überlegt sein. Nicht selten landen die "lebendigen Weihnachtsgeschenke" später in Tierheimen. Deshalb, sollte sich jeder vor der Anschaffung eines Haustieres überlegen, ob er den Ansprüchen und Bedürfnissen der Tiere auf Dauer gerecht werden kann.

Mit der kleinen Fibel "Entdecke die Haustiere" hat das BMEL einen Ratgeber herausgegeben, in dem Hund, Katze, Maus und Co. mit ihren jeweiligen Eigenschaften beschrieben werden. Die kleine Broschüre kann über den nachstehenden Link abgerufen werden: http://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Broschueren/Haustierfibel.pdf.

Die Entscheidung, sich ein Haustier anzuschaffen, sollte nicht nur an Weihnachten wohl überlegt sein. Es bringt doch viel Verantwortung mit sich, wenn ein neues Familienmitglied einzieht. Wenn Eltern und Kinder sich bewusst für ein Tier entscheiden, ist das eine tolle Sache. Kinder können so Verantwortung lernen.

 

Ursula Schulte vor Ort

17 Jan 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag
18 Jan 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag
19 Jan 2018 08:00 Uhr

Sitzungswoche Bundestag

Facebook

Positionspapiere aus dem Projekt „Neue Lebensqualität

News NRWSPD

Null Tolleranz

Zum Seitenanfang