Dülmen/Bocholt. Als Tiger gesprungen, als Bettvorleger gelandet. So ließe sich die Haushaltspolitik der Mitte-Rechts-Regierung im Düsseldorfer Landtag bezeichnen, stellen André Stinka, SPD-Landtagsabgeordneter aus Dülmen sowie seine Bundestagskollegin Ursula Schulte aus dem Kreis Borken fest.

Ministerpräsident Armin Laschet habe im Wahlkampf noch vollmundig getönt, 2 Milliarden Euro einzusparen, um die Schuldenbremse 2020 zu erreichen. "Heiße Luft", sagen Stinka und Schulte. Laschet habe im Haushalt 2018 lediglich 0,176 Prozent Einsparpotential realisiert. Das sind lediglich 136 Millionen Euro. "Zwischen Wahlkampfrhetorik und tagespolitischer Realität klafft bei der CDU ein großes Loch", so die beiden Sozialdemokraten.

Gleiches gilt für die Ankündigungen zum Bürokratieabbau. Forderte die CDU im Wahlkampf 2017 noch eine schlanke Verwaltung, werden nun 400 neue Stellen geschaffen. "Mir", so André Stinka geht es vor allem um die 34 neue Stellen und die neue Fachabteilung im Ministerium von Hendrik Wüst. Was da erarbeitet werden soll, bleibt unklar und im nebulösen Dunkeln."

Ursula Schulte, die den Kreis Coesfeld als SPD-Bundestagsabgeordnete nun mitbetreut, und André Stinka habe eine enge Zusammenarbeit verabredet. "Wir stehen für eine Politik, die das hält, was sie verspricht."

Ursula Schulte vor Ort

24 Mai 2018 19:00 Uhr

Veranstaltung "ARBEIT 4.0"
25 Mai 2018 14:00 Uhr

Tafel Bocholt
25 Mai 2018 16:00 Uhr

Einweihung Bürgerwindpark A31
25 Mai 2018 18:00 Uhr

Talenteworkshop SPD Unterbezirk Borken
28 Mai 2018 10:30 Uhr

Deutscher Seniorentag Eröffnung Westfalenhalle Dortmung
29 Mai 2018 09:00 Uhr

Donum Vitae, Bocholt
29 Mai 2018 19:30 Uhr

KAB-Veranstaltung Gesunde Ernährung, Vreden
17 Jun 2018 10:00 Uhr

Tag des offenen Hofes in Raesfeld
18 Jun 2018 17:00 Uhr

50 Jahre Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Facebook

Positionspapiere aus dem Projekt „Neue Lebensqualität

News NRWSPD

Null Tolleranz

Zum Seitenanfang