Berlin: Die Expertenrunde zu „Ernährung, Gesundheit und soziale Ungleichheit“ hat uns einen guten Überblick über die Thematik gegeben.
Großen Raum hat die Diskussion über Kinderarmut, Ernährung und Gesundheit eingenommen.
Südlohn: Diskussion Gute Pflege - was braucht es dafür?
Junger Rat für Schulte - unter dieser Überschrift habe ich mich mit zwei Klassen der Jodokus-Nünning Gesamtschule getroffen.
Altenpflegeschule des Deutschen Roten Kreuzes - Pflege braucht mehr Lobby
Meine Besuchergruppe im Juli
Glückwunsch an Sebastian Hartmann - zur Wahl zum Vorsitzenden der NRWSPD
Zu Gast bei den Schülerinnen und Schüler der 11. Stufe des Euregio Gymnasiums
Abschlussfoto Veranstaltung: Arbeit 4.0 was ist das eigentlich?
Meine erste Besuchergruppe 2018
Gemeinsam mit meinen Kollegen aus Bund und Land bei Frau Regierungspräsidentin Feller.
Gruppenfoto nach den Beratungen über das Ergebnis der Sondierungsgespräche.
Gruppenfoto nach guten Gesprächen mit den Gewerkschaftern
Andrea Nahles in Bocholt
Mit Franz Müntefering in Stadtlohn zum Thema Älter werden ist mehr als Pflege.
Borken: Kita Burlo, Haus der kleinen Forscher
Gescher: UN Kinderrechtstag

Foto: v. l. n. r. Waltraud Ostendarp-Deggerich (Sozialdienst katholischer Frauen, SkF Stadtlohn), Ursula Schulte, MdB, Ruth Franzbach (Kreis Borken – Kindertagespflege), Katharina Dobbrunz (Leiterin Turmvilla) und Pia Waschk (Leiterin Turmvilla)Foto: v. l. n. r. Waltraud Ostendarp-Deggerich (Sozialdienst katholischer Frauen, SkF Stadtlohn), Ursula Schulte, MdB, Ruth Franzbach (Kreis Borken – Kindertagespflege), Katharina Dobbrunz (Leiterin Turmvilla) und Pia Waschk (Leiterin Turmvilla)Die Großtagespflege "Turmvilla" ist im alten Pfarrgebäude von St. Joseph gegenüber dem Stadtlohner Krankenhaus untergebracht. Hier werden zur Zeit neun Kinder im Alter von vier Monaten bis zwölf Jahren betreut. Bei meinem Besuch fiel mir die familiäre Atmosphäre auf. Den Kindern stehen ausreichend Räume für Schlaf- und Spielmöglichkeiten sowie ein großer Garten zur Verfügung. Die Tageskinder werden zu flexiblen Öffnungszeiten von ihren qualifizierten Bezugstagesmüttern betreut. Das sind wichtige Rahmenbedingungen, denn Kinder brauchen Rückzugsmöglichkeiten, Platz zum Toben und ein bisschen Freiheit.

Die Turmvilla nimmt am Programm des Bundesfamilienministeriums "KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist" teil. "Noch in der letzten Woche war ein Team im Auftrag des Bundesfamilienministeriums in Stadtlohn , die sich für eine Evaluation einen Überblick verschafft haben", so die Tagesmütter Katharina Dobbrunz und Pia Waschk.

Der Bedarf von Betreuung in den Randzeiten steigt. Viele Arbeitgeber vor allem mit Schichtarbeitszeiten sind nicht flexibel genug auf junge Familien eingestellt. Durch das Bundesprogramm "Kita Plus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist!" wurde das bisher noch seltene Betreuungsangebot in der Turmvilla möglich. Die betroffenen Familien nehmen dieses dankend an. Besonders Alleinerziehende stellen diese Arbeitszeiten oft vor Betreuungsprobleme.

Mich ärgert das, auch Arbeitgeber sind bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Pflicht. Es darf nicht nur darum gehen, Familien kompatibel für den Arbeitsmarkt zu machen, sondern die Arbeitswelt muss sich auch an den Bedürfnissen der Familien orientieren. Man muss hier Anwalt der Kinder und Eltern sein, ist meine Forderung.

Kurzinfo Bundesprogramm:
Im Januar 2016 ist das Bundesprogramm "KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestartet. Mit dem Programm fördert das Bundesfamilienministerium erweiterte Betreuungszeiten in Kitas, Horten und in der Kindertagespflege, um Eltern eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen.

 

Anmeldung Veranstaltungen

Pressemitteilungen

Ursula Schulte vor Ort

Facebook

Positionspapiere aus dem Projekt „Neue Lebensqualität

News NRWSPD

Null Tolleranz

Zum Seitenanfang