Berlin: Die Expertenrunde zu „Ernährung, Gesundheit und soziale Ungleichheit“ hat uns einen guten Überblick über die Thematik gegeben.
Großen Raum hat die Diskussion über Kinderarmut, Ernährung und Gesundheit eingenommen.
Südlohn: Diskussion Gute Pflege - was braucht es dafür?
Junger Rat für Schulte - unter dieser Überschrift habe ich mich mit zwei Klassen der Jodokus-Nünning Gesamtschule getroffen.
Altenpflegeschule des Deutschen Roten Kreuzes - Pflege braucht mehr Lobby
Meine Besuchergruppe im Juli
Glückwunsch an Sebastian Hartmann - zur Wahl zum Vorsitzenden der NRWSPD
Zu Gast bei den Schülerinnen und Schüler der 11. Stufe des Euregio Gymnasiums
Abschlussfoto Veranstaltung: Arbeit 4.0 was ist das eigentlich?
Meine erste Besuchergruppe 2018
Gemeinsam mit meinen Kollegen aus Bund und Land bei Frau Regierungspräsidentin Feller.
Gruppenfoto nach den Beratungen über das Ergebnis der Sondierungsgespräche.
Gruppenfoto nach guten Gesprächen mit den Gewerkschaftern
Andrea Nahles in Bocholt
Mit Franz Müntefering in Stadtlohn zum Thema Älter werden ist mehr als Pflege.
Borken: Kita Burlo, Haus der kleinen Forscher
Gescher: UN Kinderrechtstag

Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Ich freue mich, dass Sie mich auf meiner persönlichen Internetseite besuchen. Hier können Sie viel über mich und meine politische Arbeit erfahren. Aber das ersetzt natürlich nicht das persönliche Gespräch. Daher freue ich mich über Anrufe, E- Mails oder Einladungen zu Veranstaltungen oder einfach über Hinweise und Ratschläge. Ich will mich in Berlin für die Menschen in unserer Region einsetzen. Dabei geht es mir vor allem um soziale Gerechtigkeit, einer Gesellschaft, in der Jung und Alt zusammenleben können und eine Familienpolitik, die sich an den Bedürfnissen der Eltern und Kinder orientiert. Es wäre schön, wenn Sie Lust und Zeit hätten mich zu unterstützen. Dieses können Sie tun, ohne Parteimitglied zu sein. Sie sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Ihre Ulla Schulte

Auf ihrer Pressekonferenz zum Thema "Fettleibigkeit, Diabetes, Zahnkrankheiten" haben Ärzte und Krankenkassen einen umfangreichen Forderungskatalog an die Politik veröffentlicht. Ich begrüße diese Forderungen von mehr als 2.000 Ärzten und Ärztinnen sowie der AOK und Techniker Krankenkasse.

"Der Forderungskatalog trifft genau unseren Nerv. Viele Punkte könnten unserem Positionspapier "Gesunde Ernährung erleichtern - mit besseren Lebensmittelrezepturen" entnommen worden sein, das wir im Januar 2018 vorgestellt haben.

Klar ist, dass wir endlich eine verständliche und transparente Lebensmittelkennzeichnung benötigen. Derzeit herrscht mehr auf dem Markt mehr Verbraucherverwirrung als auch Verbraucheraufklärung. Wir brauchen verbindliche Standards für Kantinen- und Schulessen. Zu dem müssen wir über die Vermittlung von Ernährungskenntnissen hinaus, die Voraussetzungen schaffen, dass Menschen Lebensmittel mit gesünderen Rezepturen kaufen können.

Auch Industrie und Handel sind gefordert. Allein auf die freiwillige Selbstverpflichtung zu setzen, ist nicht zielführend. Gesündere Rezepturen, wie sie die SPD-Bundestagsfraktion schon lange einfordert, müssen endlich oberste Priorität genießen. Deutschland darf hier nicht weiter Entwicklungsland in diesem Bereich sein. Vor allem aber müssen wir die vielen existierenden Einzelmaßnahmen zu einem präventiven Gesamtkonzept zusammenbinden."

Pressemitteilungen

Ursula Schulte vor Ort

25 Jan 2019 10:00 Uhr

Jugend- und Tagesklinik LWL, Borken
25 Jan 2019 19:00 Uhr

SPD-Mitgliederversammlung, Rhede

Facebook

Positionspapiere aus dem Projekt „Neue Lebensqualität

News NRWSPD

Null Tolleranz

Zum Seitenanfang