Liebe Leserinnen und Leser,
die vergangenen zwei arbeitsreichen Sitzungswochen in Berlin standen stark unter dem Eindruck des näher rückenden Bundestagswahlkampfs. Auf dem außerordentlichen Bundesparteitag wurde Martin Schulz zum neuen Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten der SPD gewählt. Die Stimmung zeigt, dass die Politik stärker nun ins Bewusstsein der Menschen tritt und wir die Leute wieder für Politik begeistern können. Auch die durchweg guten Ergebnisse bei der Landesdelegiertenkonferenz zur Aufstellung der nordrhein-westfälischen Liste für den Bundestagswahlkampf macht deutlich, mit welcher Geschlossenheit und Lust auf Veränderung die Genossinnen und Genossen in den Wahlkampf ziehen. Die Wahl im Saarland mögen manche als Dämpfer auffassen. Sie ist aber ein Fingerzeig dafür, dass wir, gerade aus einer großen Koalition heraus die Unterschiede zwischen uns und den Konservativen noch stärker hervorheben müssen. Oder, wie es der frisch vereidigte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sagte: "Wir müssen Demokratie nicht nur leben, wir müssen wieder lernen für sie zu streiten."

Hier gehts weiter, der Newsletter als PDF-Datei zum Download

 

Anmeldung Veranstaltungen

Pressemitteilungen

Zum Seitenanfang